Tag der offenen Tür 2017

Herzlich Willkommen an der Privaten Wirtschaftsschule Merkur hieß es am Samstag, den 18. Februar, als interessierte Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern einen Einblick in das Schulleben bekommen konnten.

Auch dieses Jahr stellten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern ein informatives und abwechslungsreiches Programm für die Besucher zusammen.

In der Aula empfingen die Klassen V7 und V8 die Besucher und luden sie zu einer Schulhausführung und einem Quiz ein. Mit viel Freude und ohne einen Raum auszulassen, zeigten sie unseren Gästen das Schulhaus und beantworteten zusammen mit den Lehrkräften Frau Eberle und Frau Kraus alle Fragen rund um die Merkurschule. Wer gut aufgepasst hatte, konnte am Ende der Führung ohne Probleme das Quiz lösen und bekam für die richtigen Antworten sogar noch eine kleine Belohnung.

Im Fach "Übungsfirmenarbeit", das die Wirtschaftsschule gegenüber der Realschule auszeichnet, bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Praxis.

Anhand des Übungsunternehmens "Mercurity", das Dienstleistungen im Bereich der Sicherheitstechnik, z. B. Alarmanlagen, Tresore, Rauchmelder etc. anbietet, informierte die Kasse V 9 zusammen mit Frau Richter über die verschiedenen Geschäftsbereiche Geschäftsführung, Material-, Absatz- und Informationswirtschaft, zeigte Einkaufs- und Verkaufsprozesse und verdeutlichte, wie sie das gelernte theoretische Wissen in die Praxis umsetzen.

Des Weiteren präsentierte die Klasse V 10 mittels anschaulicher und bunter Plakate die "Welt der Wirtschaft". Mit viel Arbeit wurden die Themengebiete Freie und Soziale Marktwirtschaft, der Kalte Krieg und der Wirtschaftskreislauf aufgearbeitet und übersichtlich zusammengefasst und dargestellt.

Auch das Fach Englisch war vertreten. Die Schülerinnen und Schüler der Z10 erarbeiteten gemeinsam mit Frau Bauer einen Fragebogen, anhand dessen die Besucher ihre Sprachkenntnisse testen und überprüfen konnten.

Außerdem bestand im Rahmen des Informationsverarbeitungs- bzw. Textverarbeitungsunterrichts von Frau Mattes die Möglichkeit, eigene und individuelle Visitenkarten zu entwerfen und diese drucken zu lassen.

Nicht fehlen durfte natürlich ein Besuch in der Berufsintegrationsklasse, die es seit diesem Schuljahr an der Merkurschule gibt. Viele Stunden haben die einzelnen Schülerinnen und Schüler Plakate ihrer Herkunftsländer, zum Beispiel Eritrea, Somalia, Afghanistan, Syrien und Pakistan gebastelt und zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Hampel sowie der Sozialpädagogin Frau Wetzel ein Quiz erstellt.

Des Weiteren sorgte auch eine große Auswahl an verschiedenen Kurzfilmen des "Wahlfachs Film" für Unterhaltung und Abwechslung. Neben einem Film zum Thema Mobbing wurde auch das Klausentreiben an unserer Schule von den Mitgliedern der AG vorstellt. Dieses war vor allem für die Schülerinnen und Schüler der Berufsintegrationsklasse ein besonderes Erlebnis, weil sie diese für das Allgäu typische Tradition aus ihrer Heimat nicht kannten.

Mittags gab es dann einen Vortrag des Beratungslehrers Herrn Ringenberger über die Schule, der noch einmal alle wichtigen Informationen zum Aufnahmeverfahren, zum Schulalltag sowie zur Vorbereitung auf kaufmännische und handwerkliche Berufe zusammenfasste.

Ebenso waren dieses Jahr erstmals unsere beiden Schulpartner, das Sport- und Kurhotel Sonnenalp sowie die Firma Feneberg, vertreten. Sie stellten sich und ihr Haus bzw. Unternehmen vor und informierten über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten. Natürlich beantworteten auch sie ausführlich alle Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler.

In einer lockeren und entspannten Atmosphäre unterhielten sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern bei Kaffee und Kuchen oder auch herzhaften Snacks mit den Lehrkräften. Neben Sandwiches gab es auch heimattypische Gerichte unserer Berufsintegrationsklasse, wie zum Beispiel Hühnchen mit Reis. Für die große Auswahl an Köstlichkeiten und das leibliche Wohl der Gäste sorgten die Schülerinnen und Schüler der Z11 sowie die SMV.

Auch dieses Jahr nutzten einige ehemalige Schülerinnen und Schüler den Tag der offenen Tür als Gelegenheit, alte Schulfreunde zu treffen oder die Lehrkräfte wiederzusehen, um sie über ihren weiteren beruflichen bzw. schulischen Werdegang zu informieren.

Das Kollegium der Wirtschaftsschule bedankt sich bei allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement sowie die tolle Verpflegung und Unterstützung! Ein herzliches Dankeschön gilt auch unseren beiden Schulpartnern, dem Sport- und Kurhotel Sonnenalp und der Firma Feneberg!

Wir freuen uns, dass viele den Weg in unsere Schule gefunden haben und bedanken uns bei allen Gästen für ihr Kommen!

Auf Wiedersehen und bis nächstes Jahr!