Berufliche Möglichkeiten

Der Abschluss der Wirtschaftsschule eröffnet eine Fülle von Berufsmöglichkeiten und weiterführenden schulischen Bildungsgängen, von denen nur die wichtigsten genannt werden können: 

  • Kaufmännische Berufsausbildung in Industrie, Einzel-, Groß- und Außenhandel, Banken, Versicherungen, Speditionen sowie in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen usw.
  • Einstellung in den Vorbereitungsdienst des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes
  • Berufsausbildung in einem sozialen oder handwerklichen Beruf
Viele Jugendliche, die später z. B. einen Handwerksbetrieb übernehmen und leiten wollen, erwerben in der Wirtschaftsschule die kaufmännische Grundbildung, noch bevor sie eine handwerkliche Ausbildung beginnen.

Lehrstellen im Handwerk >> www.lehrstellenboerse-schwaben.de


Bei einer kaufmännischen Berufsausbildung wird der erfolgreiche Abschluss der Wirtschaftsschule mit einem halben Jahr (2-stufige ein Jahr) auf die Berufsausbildung angerechnet. Dieser Rechtsanspruch einer einjährigen Ausbildungszeitverkürzung wird nur Schülern einer Wirtschaftsschule für einen kaufmännischen oder verwaltenden Beruf gewährt.