Mathematik

Mathematik ist eine grundlegende Kulturtechnik, die sich über Jahrtausende entwickelt hat. Sie ist einerseits unverzichtbar für die Bewältigung des Alltags und sie dient andererseits als Grundlage für die weitere Schulbildung und vor allem ist sie in der beruflichen Laufbahn nicht wegzudenken.

Im neuen LehrplanPLUS der Wirtschaftsschulen wird Metahmetik in allen Zweigen und Klassenstufen unterrichtet. Zudem kann es als Abschlusspüfungsfach gewählt werden (die Alternative ist das Übungsunternehmen).

Im Mathematikunterricht lernen die Schüler zielgerichtet und folgerichtig zu denken!

„Die Mathematik ist mehr ein Tun als eine Lehre.“ (L. E. J. Brouwer)

Während des Besuchs unserer Schule sollen die Schülerinnen aus allen Herkunftsschulen so gefördert werden, dass sie später die Anforderungen der FOS bewältigen können.

Dazu wird in der 7. Klasse damit begonnen, mathematische Grundlagen zu legen. Dabei stehen Grundzüge der Darstellungen von Zahlen, geometrische Grundlagen und Grundfertigkeiten in der Algebra in Mittelpunkt. - Auch in der 10. Klasse des Z-Zweiges werden diese Basisstrukturen vertiefend wiederholt.

So bekommen unsere SchülerInnen im Laufe der Jahre u.a. Fachkompetenzen für die folgenden mathematischen Gebiete:
  • Rechnen mit Termen
  • Lineare Gleichungen und Ungleichungen
  • Lineare Funktionen
  • Systeme linearer Gleichungen
  • Erweiterung des Zahlenbereichs
  • Quadratische Funktionen
  • Quadratische Gleichungen
  • Potenzen und Potenzfunktionen
  • Zentrische Streckung
  • Stochastik